Tel.: 030 / 655 88 24 (Mo-Do 9:00 - 18:00)

Sie sind hier Kanzlei Schlie in Berlin-Köpenick: Ihre Rechtsanwältin für Arbeitsrecht, Zivilrecht, Verkehrsrecht, Familienrecht Tätigkeitsbereiche Kanzlei Schlie in Berlin-Köpenick: Ihre Rechtsanwältin für Arbeitsrecht, Zivilrecht, Verkehrsrecht, Familienrecht Verkehrsrecht

Tätigkeiten in verkehrsrechtlichen Angelegenheiten

Sie haben Fragen zu den aufgeführten Sachverhalten oder Sie benötigen juristischen Beistand um Ihre Ansprüche geltend zu machen? Über die folgenden Angelegenheiten werden Sie von mir ausführlich und mit hoher Sachkunde beraten. Nutzen Sie einfach das kurze Formular zur ersten Kontaktaufnahme und zur Terminvereinbarung. Ich rufe auch gern zurück.

Kanzlei Schlie in Berlin-Köpenick: Ihre Rechtsanwältin für Arbeitsrecht, Zivilrecht, Verkehrsrecht, Familienrecht Zum Kontaktformular

Unfallbeteiligte
Unfallverursacher
Unfallgeschädigter

Beteiligter an einem Verkehrsunfallgeschehen kann man als Autofahrer, Mitinsasse, Radfahrer und Fußgänger werden. Dabei kann man selbst den Unfall herbeigeführt haben oder ist durch Andere zu Schaden gekommen.

Unfallort

 

Schnelles und übersichtliches Handeln ist in jedem Falle erforderlich: Erste Hilfe leisten, Unfallort sichern, Unfallhergang dokumentieren, notwendige Angaben austauschen. Im Zweifel ist die Polizei zu rufen. Aber Achtung: keine voreiligen Schuldangaben machen, die können nicht nur zum Verlust des Versicherungsanspruches sondern auch zu unnötigen Punkten in Flensburg führen!

Haftpflichtversicherung

In jedem Fall sind die Obliegenheitspflichten der jeweiligen Haftpflicht- und auch Kaskoversicherer zu beachten!

Schadensersatz

Gilt umfassender Schadensersatz oder muss/kann man sich auf eine Mithaftungsquote einlassen? In welcher Höhe kann man Schmerzensgeld oder Ersatz für verlorene Urlaubsfreuden geltend machen? Gibt es einen Mietwagen, was ist mit den Zuzahlungen für die Heilbehandlungskosten?
Hierzu gibt es ein große Bandbreite rechtlicher Entscheidungen, mit denen ich im Beratungsgespräch zur Verfügung stehen kann.

Verwarngeld
Verwarnung

Das ist immer noch die günstigste Variante, wenn man „aus Versehen“ davon ausging, dass auch auf dieser Straße die zulässige Geschwindigkeit 50 km/h betrug...!
Bußgeldkatalog
Ordnungswidrigkeit
Die Verkehrsordnungswidrigkeiten werden nach den Regeln des Bußgeldkatalogs geahndet. Aber Achtung: in vielen Fällen ist ein form- und fristgerecht eingereichter Einspruch ratsam.
Bußgeld
Ordnungsgeld
In jedem Falle muss geprüft werden, ob die Angaben und die Beweismittel korrekt sind. Eine genaue Überprüfung ist nur nach Akteneinsicht möglich, dazu benötigen Sie anwaltliche Hilfe.

Führerschein

Nicht immer muss man den Entzug des Führerscheins - auch des vorläufigen – hinnehmen. Das Fahrverbot kann auch „im Urlaub“ verwirklicht werden. Rechtzeitige Teilnahme an Schulungsveranstaltungen beugt dem Führerscheinentzug auch vor!